Meldungen aus dem Landesverband Rheinland-Pfalz

Eröffnung Ausstellung „Kriegsgräberstätten in Rheinland-Pfalz“

Foto: GDKE

Im Foyer des Rathauses Kaiserslautern wurde zum 77. Jahrestag des Kriegsendes die Ausstellung „Kriegsgräberstätten in Rheinland-Pfalz“ vorgestellt.

Innenminister Roger Lewentz betonte bei dieser Gelegenheit die Wichtigkeit der Kriegsgräberstätten als Ort der Mahnung und der Bildung vor Ort. Er sieht die Ausstellung als ideales Mittel, den Wandel der Bedeutung vom Ort der Trauer zum Lernort zu begleiten.

Herausgegeben wird die Ausstellung, ebenso wie das Buch, das ihr zu Grunde liegt, von der Generaldirektion Kulturelles Erbe sowie vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.. Damit wurde eine mehrjährige Kooperation erfolgreich abgeschlossen.

Anja Pfeiffer, Beigeordnete der Stadt Kaiserslautern zeigte sich erfreut, dass die erste Station der Ausstellung in der Westpfalz ist. Der Volksbund plant im Sommer 2022 zudem ein Workcamp in Kaiserslautern, bei dem auch die seit 1871 bestehende Kriegsgräberstätte auf dem Hauptfriedhof Thema sein wird.

Text: Carsten Baus

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung