Projekte aus dem Landesverband

Kriegsgräber im Kreis Alzey-Worms

55232 Heimersheim, Kreis Alzey-Worms, Rheinland-Pfalz

Denkmal als Brunnen mit einer in der Mitte befindlichen Säule. Auf der Vorderseite der Säule ein Soldat und auf der Rückseite eine Inschrift und auf den Seiten links und rechts die Namen der Gefallenen des Krieges 1914/1918. An dem Becken des Brunnens (Vorderseite) 3 Tafeln mit den Gefallenen des Krieges 1939/1945.

Inschriften: Errichtet von der Gemeinde Heimersheim 1935

67547 Worms, Rheinland-Pfalz

Am Bahnhof: Basaltsäule mit Frauenfigur auf zweistufigem Sockel, etliche Namen nicht mehr lesbar.

Inschriften:
Vorderseite: Den hier ruhenden Kriegern (Wormser Wappen) in dankbarer Erinnerung gewidmet

67547 Worms (Inf.-Reg. Prinz Carl (4. Grossh. Hess.) Nr. 118, Rheinland Pfalz

Steinskulptur: Fünf Soldaten

Inschriften:
Dem Infanterie Regiment Prinz Carl (4 Grossh. Hess.) Nr. 118 und seinen Feldformationen.

67547 Worms-Abenheim, Rheinland-Pfalz

Kleine Kapelle auf dem Friedhof ; 8 bleiverglaste Fenster; 5 weisse Marmortafeln mit den Namen der Gefallenen; Altar in der Kapelle.

Altarinschrift: Ihren gefallenen Söhnen - die dankbare Gemeinde.

Fenster wurden gestiftet von: Fam.Georg Boxheimer III., Fam. Heinrich Boxheimer III.,
Fam. Johann Kron V., Fam. Thomas Boxheimer III., Fam. Franz Kron IV, Frau Joh.Gg. Schreiber III.

67547 Worms-Herrnsheim, Rheinland-Pfalz

Basaltsäule

Inschriften:
Vorderseite: Gewidmet von der Gemeinde Herrnsheim Ihren tapferen Kriegern. Zur Erinnerung an den Ruhmreichen Feldzug gegen Frankreich 1870-1871

67547 Worms-Leiselheim, Rheinland-Pfalz

Basaltsäule mit Adler

Inschriften:
Vorderseite: Zur Erinnerung des Feldzuges 1870-1871.
Gott beschützte uns am Tage des Kampfes. Im Felde gegen Frankreich standen: (Namen)

Hinterseite: Gewidmet von der Gemeinde Leiselheim, 17. März 1874

67547 Worms-Pfeddersheim, Rheinland-Pfalz

Pfeddersheim war früher eine Freie Reichsstadt , heute ist sie nach Worms eingemeindet

Inschriften: Gott war mit uns
Tafel mit Goldschrift im Sockel: Die Stadt Pfeddersheim ihren tapferen Söhnen 1870/71

 

67547 Worms-Pfiffligheim (1870/71), Rheinland-Pfalz

Säule aus Basalt mit Adler.  Die Namen sind in den vier Seiten der Säule eingraviert.

Inschriften:
Inschrift Vorderseite: Erinnerung 1870-1871
Inschrift Rückseite: Gewidmet von der Gemeinde Pfiffligheim 1882
Auf der rechten Seite unter den Namen: Grayelotte - Blois – Orleans
Auf der linken Seite unter den Namen: Metz - Sedan - Paris

67547 Worms-Weinsheim, Rheinland-Pfalz

Opferhain mit großem Basaltkreuz mit gekreuzigten Jesus und 4 Tafeln mit Namen.

Inschriften:
Den Opfern des Weltkrieges 1939-1945
Die dankbare Gemeinde Worms-Weinsheim

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.