Meldungen aus dem Landesverband

Wattenheim/Landkreis Bad Dürkheim: Verdiente Sammlerin wird 85 Jahre

Zum 85. Geburtstag und als Dank für ihre unermüdliche Unterstützung des Volksbundes erhält Frau Gisela Roth aus Wattenheim u.a. eine Dankesurkunde von der ehrenamtlichen Beauftragten im Landkreis Bad Dürkheim Wiltrud Lehn-Pieles (r.) überreicht (Foto: Gemeinde Wattenheim)

Wattenheim: Ihr Vater fiel im Zweiten Weltkrieg in Russland, ihr Mann kümmerte sich um die „Kriegsdenkmäler“ in der Gemeinde und sie selbst ist seit bald 25 Jahren als unermüdliche Sammlerin für den Volksbund unterwegs. Im April feierte Frau Gisela Roth aus Wattenheim nun ihren 85. Geburtstag.

Frau Roth hat bereits mehrere Angehörigen-Reisen zu den Kriegsgräberstätten des Volksbundes unternommen, dabei auch nach Rossoschka in Russland, wo ihr Vater im Krieg gefallen ist. Seit Ende der 90er Jahre sammelt sie zusammen mit weiteren engagierten Unterstützerinnen für die Kriegsgräberfürsorge und lässt sich dabei auch nicht von der Corona-Pandemie abhalten. In der vergangen Sammlung erreichte Frau Roth und die anderen Sammlerinnen sogar ein neues Spitzenergebnis für die Gemeinde.

Als Dank für ihren unermüdlichen Einsatz und aus Anlass ihres 85. Geburtstages erhielt Gisela Roth ein Präsent und eine Dankes- und Gratulationsurkunde des Bezirksverbandes Rheinhessen-Pfalz überreicht. Die ehrenamtliche Beauftragte für den Landkreis Bad Dürkheim Frau Wiltrud Lehn-Pieles und der Ortsbürgemeister von Wattenheim Carsten Brauer gratulierten der Jubilarin persönlich bei einer kleinen Feierlichkeit am Gedenkstein auf dem Wattenheimer Gemeindefriedhof.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Gisela Roth und wünschen ihr weiterhin alles Gute. (UJ)

 

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.