Meldungen aus dem Landesverband

Neue Beauftragte in der Verbandsgemeinde Mendig

Steffen Welsch und Matthias Künster sind die neuen VG-Beauftragten für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

v.l. nach r.: Andrea Paulmann, Standesbeamtin der Verbandsgemeinde Mendig, Matthias Künster, neuer VG-Beauftragter, Bettina Hörter, Geschäftsführerin des Volksbundes für den Bezirksverband Koblenz-Trier, Steffen Welsch, neuer VG-Beauftragter und Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig. VG Mendig

Mendig. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.(VDK) ist eine humanitäre Organisation und widmet sich im Auftrag der Bundesregierung, unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Außerdem betreut der Volksbund Angehörige in Fragen der Kriegsgräberfürsorge, er berät öffentliche und private Stellen, engagiert sich in der Erinnerungskultur und unterstützt die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kriegsgräberfürsorge und fördert die Bildung und Begegnung junger Menschen an den Ruhestätten der Toten.

 

Nachdem der sehr geschätze, jahrelang engagierte VDK-Beauftragte der Verbandsgemeinde Mendig, Gerald Frank, plötzlich verstorben ist, galt es einen Nachfolger für diese wichtige Funktion zu finden.

 

Dies ist sogar zweifach gelungen. Ein Doppelteam wird künftig diese Aufgabe ausfüllen. Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig und die Geschäftsführerin des Volksbundes für den Bezirksverband Koblenz-Trier, Bettina Hörter, überreichten die Ernennungsurkunden an die ehrenamtlichen Beauftragten Steffen Welsch (Volkesfeld) und Matthias Künster (Rieden).

 

Steffen Welsch und Matthias Künster fungieren als Mittler zwischen der Verbandsgemeinde und dem Volksbund, unterstützen die Stadt und Ortsgemeinden bei der Organisation der jährlichen Haus- und Straßensammlung, beraten und wirken bei der Gestaltung der jährlichen Volkstrauertagsfeier mit und werben für neue Mitglieder und Spender.

 

Geschäftsführerin Bettina Hörter und Bürgermeister Jörg Lempert beglückwünschten die neuen Beauftragten „Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge leistet einen ganz wichtigen Beitrag im Umgang mit der deutschen Geschichte. Es ist nicht selbstverständlich, dass auch junge Menschen sich mit den oftmals in Vergessenheit geratenen Folgen der beiden Weltkriege auseinandersetzen und den Entschluss fassen, aktiv zu helfen.Wir wünschen Steffen Welsch und Matthias Künster viel Erfolg für ihre neuen Aufgaben.“

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.