Meldungen aus dem Landesverband

Frankenthal: Schülerinnen und Schüler sammeln Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Frankenthal: Schülerinnen und Schüler des Karolinen- und Albert-Einstein- Gymnasiums und der Friedrich-Schiller-Realschule plus sammelten an drei Tagen im November auf dem Frankenthaler Wochenmarkt Spenden zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Den Auftakt machten die Schüler aus dem Grundkurs Geschichte der 12. Jahrgangsstufe des Karolinen-Gymnasiums Anfang November. Mitte des Monats sammelten Schüler aus dem Albert-Einstein- Gymnasium auf dem Rathausplatz. Die Zwölftklässler belegen den Leistungskurs Geschichte.

Schüler aus dem evangelischen Religionsunterricht der Klassenstufe neun kamen aus der Friedrich-Schiller-Realschule plus, die Ende November sammelten. Zum ersten Mal in diesem Jahr informierten die Schülerinnen und Schüler der Schulen auch an einem Stand auf dem Marktplatz über die Arbeit der Kriegsgräberfürsorge.

Insgesamt wurden bei der Aktion knapp 400 Euro zugunsten der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt.

Die Stadtverwaltung Frankenthal und der Volksbund dankt den beteiligten Schulen, den Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz im Dienst der guten Sache sowie allen Spenderinnen und Spendern.

Quelle: Pressemitteilung der Stadtverwaltung Frankenthal.

 

 

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.